AGB’S

Stand 01.09.2021

SE Beautystudio
Grötzinger Str. 60b
76227 Karlsruhe Durlach
Kontakt: Sandra.kuntz@mail.ru

§ 1 Vertragspartner:
Auftraggeber für Permanent Make-Up im Folgenden als Kunde und SE Beautystudio, Grötzinger Str.60b, 76227 Karlsruhe

Gegenstand:
Anfertigen von Permanent Make-Up und Schulungen für Permanent Make Up bei Secret Emotion Beautystudio Karlsruhe

§ 2 Allgemeines:
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von SE Beauty Studio gelten ausschließlich für die Rechtsgeschäfte mit unseren Kunden. Eine Änderung ist nur durch schriftliche Vereinbarung möglich.

Das Studio behält sich Anpassungen und Änderungen der AGB vor. Die Preise gelten bis zur Veröffentlichung neuer Preisangaben. Maßgeblich für die Geltendmachung von Zahlungsansprüchen sind die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses geltenden Preisangaben. Die vorstehenden und nachfolgenden Bedingungen werden mit der Auftragserteilung anerkannt und sind damit gültig.

§ 3 Bedingungen:
Ihr seid bei Eurem Permanent Make-Up Termin mindestens 16 Jahre alt und besitzt eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Bitte bringt diese zu Eurem Termin sowieso deren und Euren eigenen Ausweis mit. Sie sind informiert über die aktuelle Bedingungen bezüglich Corona Virus und können alles nachweisen.

Wir behalten uns vor, Kunden ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
Der Kunde ist verpflichtet, uns über Erkrankungen und Medikamente zu informieren (z.B. HIV, Hepatitis, Epilepsie, Coronavirus etc.)

Wir pigmentieren keine Personen die unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss stehen, bei denen eine derzeitige Schwangerschaft besteht oder während der Stillzeit. Bei der Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten muss das Medikament 2 Tage vorher abgesetzt werden.

§ 4 Leistungen:
Pigmentiert wird unter Einhaltung aller hygienischen Vorschriften, unter Verwendung von in Deutschland zugelassenen Materialien. Es werden ausschließlich sterile Einmalmaterialien, bzw. gesäuberte, desinfizierte sowie sterile Instrumente verwendet.
Die Desinfektion erfolgt mit gelisteten und erlaubten Desinfektionsmitteln.
Der Kunde versichert, alle für seinen Behandlungsverlauf erforderlichen Anweisungen der Mitarbeiter des Studios zu befolgen.

§ 5 Kosten:
Bei Leistung der Anzahlung durch den Kunden kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und Secret Emotion Beautystudio zustande. Die Anzahlung ist in der Höhe abhängig vom Aufwand, stand 1.08.2020 sind es 80€ Anzahlung.
Die von uns genannten Preise sind grundsätzlich als Richtlinie zu verstehen, da die Arbeitsdauer/der Aufwand nicht exakt kalkulierbar sind. Die Bezahlung erfolgt immer in Bar und in voller Höhe nach Beenden der Leistung. Werden mehrere Sitzungen benötigt, wird nach jeder Sitzung die erbrachte Leistung abgerechnet. Anzahlungen werden immer am letzten Termin Tag verrechnet.
Termin Absagen und Terminverschiebungen sind bis zu 5 Werktage vor dem Termin möglich. Bei Nichteinhaltung des Termins (Nichterscheinen) oder nicht rechtzeitiger Absage, wird die komplette Anzahlung einbehalten. Bei kurzfristigen Erkrankungen, verlangen wir zur Erhaltung der Anzahlung ein ärztliches Attest.
Bei Absage (nicht bei Verschiebung) innerhalb der Frist vor dem Termin, behalten wir grundsätzlich 80 Euro je Termintag ein. Die verbleibenden Anzahlungen werden nicht ausgezahlt, sondern mittels Gutschein zurückerstattet.

§ 6 Haftungsausschluss:
Wir weisen Risiken und Nebenwirkungen aus. Besprechen die Nachpflege mit jedem Kunden. Die Nachsorge und Pflege obliegt dem Kunden. Hinweise und Richtlinien vermittelt Secret Emotion Beautystudio. Eine Pflegeanleitung ist auf unserer Homepage ausgewiesen und wird unseren Kunden gerne auch ausgehändigt.
Wir übernehmen keine Haftung für Folgeprobleme, die aufgrund falscher Pflege, falscher Salbe und Nichtbeachtung unserer Pflegeanleitung entstehen.
Weiter ist der Kunde darüber aufgeklärt, dass das Tattoo (Permanent Make-Up) tatbestandlich eine Körperverletzung im Sinne der §§223, 223 a StGB darstellt. Der Kunde willigt, entsprechend §226 a StGB, ausdrücklich in diese Körperverletzung ein.

§ 7 Allgemein:
Der Kunde erklärt sich bei Vertragsabschluss mit den AGB’s einverstanden, weiterhin verzichtet der Kunde bei auftretenden Komplikationen keine Schadensersatzansprüche oder andere dadurch anfallende Kosten jeglicher Art gegen das ausführende Studio zu machen.
Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages nichtig, unwirksam oder anfechtbar sein oder werden, so bleiben die anderen Bestimmungen davon unberührt.

§ 8 Absagen von den Schulungen:
Wird ein Seminar infolge nicht vorhersehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so kann das Seminar abgesagt werden. Bei Absage vor Seminarbeginn durch den Veranstalter erhalten die Teilnehmenden den gezahlten Teilnahmebeitrag, Abzug der Bearbeitungsgebühr in Höhe von 195€ unverzüglich zurück. Ein weiterer Anspruch besteht nicht.
Bei Absage von den Schulungen durch den*die Teilnehmer*in wird eine Bearbeitungsgebühr von 300€ erhoben. Bei Absage später als 2 Arbeitstage (Mo.-Fr.) vor Beginn der Schulung oder bei Nichtteilnahme beträgt die Stornierungsgebühr 100 % des Teilnahmebeitrages. Sind die dem Trainer real entstehenden Ausfallkosten höher als die Stornierungsgebühr, werden diese in Rechnung gestellt. Wird ein*e Ersatzteilnehmer*in gestellt, wird nur die Bearbeitungsgebühr in Höhe 150€ erhoben. Absagen für alle Schulungen können nur schriftlich erfolgen.

§ 9 Terminvereinbarung:
Bei einer Terminabsprache mit dem Studio kommt ein Dienstleistungsvertrag gemäß §611 BGB und ein Behandlungsvertrag nach der jeweils gültigen und aktuellen Fassung unserer AGB und Preisliste zustande.

Terminvereinbarungen können persönlich, per E-Mail, WhatsApp oder Telefon vorgenommen werden.

Ein verspätetes Erscheinen zum vereinbarten Termin kann im Interesse der nachfolgenden Kunden von der Behandlungszeit abgezogen werden. Sollte der Kunde 30 Minuten nach der vereinbarten Zeit kommen, kann die Behandlung abgelehnt werden.

Danach muss der Ausfall der Behandlung bezahlt werden. Für eine vom Kunden gewünschte Kürzung der Behandlung während des Termins können keine preislichen Vergünstigungen gewährt werden. Es wird der Behandlungspreis gemäß Buchung fällig.

Bei einem Mehraufwand über die Behandlungszeit hinaus kann dieses in Rechnung gestellt werden.

Bei vereinbarten Terminen sind Terminverzögerungen möglich. Die Behandlungszeit wird dadurch nicht beeinflusst.

Der Wechsel des Behandlers ist möglich und berechtigt den Kunden nicht, kostenlos die Behandlung abzulehnen. Bei Ablehnung der Behandlung hat der Kunde den Ausfall zu tragen.

§ 10 Terminverschiebungen/-absagen und Stornogebühren:
Für Ihren Termin wird eine Fachkraft bereitgestellt, die bei Ihrem Nichterscheinen trotzdem bezahlt werden möchte und unsere Fixkosten laufen ebenfalls weiter.

Deshalb unsere Bitte an Sie:
Sollten Sie zum vereinbarten Termin verhindert sein, so bitten wir Sie, mindestens 42 Stunden vor dem Termin abzusagen, sonst müssen wir eine Ausfallgebühr in Höhe der eingeplanten Zeit mindestens 100€ berechnen.

Die Terminabsage kann via WhatsApp oder persönlich vorgenommen werden.

Kurzfristig abgesagte Termine werden wir, egal warum der Termin abgesagt wurde, wie z.B. Krank, Arzttermin, Streik der öffentlichen Verkehrsmittel oder Auto sprang nicht an, mit einer Gebühr von 100 % der eingeplanten Zeit berechnen. Absagen 4 Stunden vor dem Termin, werden als voller Ausfall berechnet.

Sollten wir Ihren kurzfristig abgesagten Termin dennoch vergeben können, entfällt selbstverständlich für Sie die Ausfallgebühr.

§ 11 Gutschein:
Gutscheine werden aus organisatorischen Gründen nicht mit Behandlungseinheiten sondern nur mit Geldbeträgen ausgefüllt.

Zum Einlösen eines Gutscheins muss eine Terminvereinbarung erfolgen und der Gutschein muss zum Termin mitgebracht werden. Bei Nichterscheinen ohne Absage gilt der Gutschein als eingelöst und verliert seine Gültigkeit bzw. wird das Entgelt für einen Ausfall bei Nichterscheinen von dem Gutschein Betrag abgezogen.

§ 12 Gerichtsstand:
Erfüllungsort der zu erbringenden Leistungen ist der Geschäftssitz von SE Beautystudio.

Der Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist ausschließlich die Stadt Karlsruhe.

error: Content is protected !!